Toller Spaß im Knast – Ausbruchsfreuden für Jedermensch?

Die QREW unterstüzt folgenden Offenen Brief:

Eine kritische Anmerkung zum Ereignis „Break out and run free“, welches am 7. September im ehemaligen Knast „Elwe“ in Kassel stattfinden soll.

Am 24.07.1994, also vor genau 20 Jahren, begann in der Kasseler JVA „Elwe“ eine Revolte von ca. 40 Abschiebehäftlingen. Tags darauf wurden diese von einer GSG 9 – Einheit niedergeschlagen. Am 28.11.1994 begannen die ersten Prozesse wegen Geiselnahme und einer Beteiligung an einer Meuterei.

Wieso kam es dazu?

Toller Spaß im Knast – Ausbruchsfreuden für Jedermensch? weiterlesen

solidarisierung mit öffentlich angefeindeten wissenschaftler*innen

die kritischeunikassel (kurz: kuk) „ruft zur Solidarisierung mit öffentlich angefeindeten Wissenschaftler*innen in den Bereichen der Frauen- und Geschlechterforschung (Gender Studies), der Kritischen Wissenschaften und der Sexualpädagogik auf.“ (quelle)

auch die QREW unterstützt diesen aufruf. das statement der kuk sowie den solidaritätsaufruf findet ihr im folgenden. den kompletten aufruf mit unterzeichner*innen, sowie der möglichkeit selbst zu unterzeichnen findet ihr auf der website der kuk: hier klicken.

solidarisierung mit öffentlich angefeindeten wissenschaftler*innen weiterlesen

zine zum queerpolitischen wagen auf dem csd kassel (23.8.14)

zu unserem wagen beim csd kassel haben wir auch ein kleines zine herausgegeben. dieses kannst du dir unter dem untenstehendem link herrunterladen. falls du dir das zine ausdrucken willst, melde dich via mail, dann können wir dir die druckdatei zu schicken 🙂

inhalte des zines sind:

zine zum queerpolitischen wagen auf dem csd kassel (23.8.14) weiterlesen

artikel „lasst es glitzern, lasst es krachen – fundis ham heut‘ nichts zu lachen!“ in medium²

wir haben übrigens einen kurzen artikel geschrieben, über die proteste gegen den kongress ’seelsorge und fürsorge‘ von weißes kreuz e.v.. dieser wurde in der aktuellen ausgabe der medium² (die zeitschrift der studierendenschaft der universität kassel) veröffentlicht.
hier unser artikel:

artikel „lasst es glitzern, lasst es krachen – fundis ham heut‘ nichts zu lachen!“ in medium² weiterlesen

Gemeinsame Anfahrt aus Kassel zum Antifee in Göttingen // 6. Juni 2014

Am 6. und 7. Juni findet erneut das Antifee statt, ein queer_feministisches, selbstorganisiertes Festival in Göttingen!

Da Göttingen nun nicht so weit von Kassel weg ist, eine gemeinsame Anfahrt aber häufig mehr Spaß macht, wollen wir uns am Freitag, den 06. Juni um 12:30 Uhr vorm Haupteingang des Hauptbahnhofs Kassel treffen. Wir nehmen dann um 12:46 Uhr den cantus nach Göttingen (Ankunft: 13:40Uhr).
Die Fahrt nach Göttingen ist für Menschen mit Semesterticket umsonst – für alle anderen lässt sich die Fahrt z.B. mit einem Gruppenticket (hoffentlich) auch günstig halten 🙂

Gemeinsame Anfahrt aus Kassel zum Antifee in Göttingen // 6. Juni 2014 weiterlesen

Redebeitrag gegen den Kongress für „Sexualethik und Seelsorge“ 22.-24.Mai 2014 in Kassel

Redebeitrag der queeren-polit Gruppe aus Kassel gegen den Kongress „Sexualethik und Seelsorge“ von Weißes Kreuz e.V. vom 22.-24.Mai in Kassel:

Wir sind heute hier um gegen den Kongress „Sexualethik und Seelsorge zu demonstrieren. Der Kongress wird vom Weißen Kreuz, einem fundamentalistischen Verein im Diakonischen Werk, organisiert und durchgeführt. In den verschiedenen Seminaren werden Trans*- und Homofeindlichkeit, Antifeminismus und Sexismus propagiert. Homosexualität und Trans* wird als sogenannte „sexuelle Identitätsstörung“, die in Folge von Familienproblemen und Missbrauch entstehe, dargestellt. Die Referent*innen des Kongresses berufen sich dabei auf die Bibel und predigen ganz nebenbei ein konservatives sexistisches Frauenbild.

Redebeitrag gegen den Kongress für „Sexualethik und Seelsorge“ 22.-24.Mai 2014 in Kassel weiterlesen

Gemeinsame Fahrt zum Queerrave VOL III // Witzenhausen // 29.5.14

Liebe Menschen in und um Kassel,

„Wie jedes Jahr an Himmelfahrt will die Göttinger Burschenschaft Hannovera auf dem Marktplatz in Witzenhausen ihre Fuxtaufe durchführen, eine krude Zeremonie bei der neue Kader aufgenommen werden. Wir wollen diesen reaktionären, rechtskonservativ-völkischen, ekelhaften Männerbünden nicht den öffentlichen Raum überlassen!“ (weitere Informationen siehe unten)

Gemeinsame Fahrt zum Queerrave VOL III // Witzenhausen // 29.5.14 weiterlesen

queere polit gruppe kassel